Jugendangebote

WG-Zimmer

Hier mietest Du ein Zimmer mit gemeinschaftlicher Nutzung von Bad, Küche und ggf. Gemeinschaftsraum. Die Gemeinschaftsräume sind bereits teilmöbliert (i.d.R. Einbauküche). Die Wohngemeinschaft wird gebildet durch 2 bis 9 junge Leute. Es gibt spezielle Studenten-WGs, Azubi-WGs und gemischte WGs. Ein Trennung nach Geschlechtern gibt es nicht. Da Du nur ein Zimmer gemietest hast, haftest Du für Mietschulden Deiner Mitbewohner nicht mit. Das Leerstandsrisiko trägt der Vermieter.

WG-Zimmer finden

WG-geeignete Wohnungen

Hier mietest Du zusammen mit anderen Leuten eine ganze leerstehende Wohnung. Du nutzt dann ein Zimmer allein und zusammen mit den anderen Bad, Küche und ggf. Gemeinschaftsraum. Möbel müsst Ihr zusammen anschaffen. Wer in die WG mit einzieht, das bestimmst Du selbst. Da Du zusammen mit den anderen die Wohnung vom Vermieter gemietet hast, haftest Du gesamtschuldnerisch für Mietschulden Deiner Mitbewohner komplett mit. Zieht ein Bewohner aus, trägst Du die Leerstandskosten anteilig mit.
Eine WG selbst gründen sollte man daher nur mit Leuten, denen man voll vertrauen kann und die auch zahlen können. Möchte einer ausziehen, bedeutet das oft das Ende der WG.

WG-geeignete Wohnungen finden

Kleinere 1- bis 2-Personen-Appartments

Hier mietest Du Dir eine eigene kleine Wohnung und brauchst auf andere Leute keine Rücksicht nehmen. Dafür ist die eigene Wohnung zumeist deutlich teurer als die WG.

Eigene Wohnung finden